e-automobile.info


Anzeige

Glossar Elektromobilität

Erklärung der Stichworte zur Elektromobilität. Einige Begriffe, denen man zu diesem Thema oft begegnet und die nicht ohne weiteres sofort zu verstehen sind werden hier erläutert. Zu den großen Themen Elektroautos, Laden und autonomes Fahren gibt es eigene Seiten.


Akku

Kurz für Akkumulator, eine wiederaufladbare Batterie.

Batterie

Ein Speicher für elektrischen Strom.

CCS

Combined Charging System, das in Europa (Typ 2) und Amerika (Typ 1) gängigste Schnellladesystem, nutzt Gleichstrom.

CHAdeMO

Das in Asien gängigste Schnellladesystem, in Europa seltener zu finden, nutzt Gleichstrom.

Elektroantrieb

Darunter versteht man einen Antrieb mit einem oder mehreren Elektromotoren.

Elektroauto

Ein Elektroauto ist ein Auto, welches elektrisch angetrieben wird. Anstatt eines Benzin- oder Dieselmotors befindet sich ein Elektromotor, oftmals auch zwei für Allradantrieb, im Auto. Der Motor wird über eine Batterie betrieben, die vor dem Fahren aufgeladen werden muss.

Elektromotor

Ein Elektromotor wandelt elektrische Energie in mechanische um.

Frunk

Front trunk, vorderer Kofferraum. Elektromotoren sind um einiges kleiner als Verbrennungsmotoren. Der frei werdende Platz wird oft für einen kleinen Kofferraum vorne genutzt. In diesem kann beispielsweise ein Ladekabel aufbewahrt werden.

Hybridfahrzeug

Verbrennungsauto mit zusätzlichem Elektromotor, der nicht manuell geladen werden kann. Nutzt zumeist Rekuperation

Kobalt

Das Metall Kobalt, Cobalt, Co, 27, ist ein guter Strom- und Wärmeleiter und erhöht die Kapazität der Akkus in Elektroautos. Es fällt unter anderem als Nebenprodukt bei der Herstellung von Nickel und Kupfer an. Hauptsächlich kommt abbaubares Kobalt in der Erdkruste vor, vorwiegend im Kongo und in Sambia. Der Abbau ist oft sehr umweltschädlich, die Bedingungen für die Arbeiter vor Ort sind oft sehr schlecht. Manche Hersteller versuchen daher, den Kobaltanteil so gering wie möglich zu halten oder ganz auf Kobalt zu verzichten.

Ladestation

Zapfsäule für Strom. Die Geschwindigkeit, mit der geladen wird, ist abhängig von dem, was die Ladestation hergibt und dem, was das Auto aufnehmen kann.

Lithium

Das Alkalimetall Lithium, Li, 3 ist das bisher beste Material um Strom zu speichern und ist daher Hauptbestandteil der Batterien von Elektroautos. Es wird größtenteils in Salzseen im Lithiumdreieck bei Chile, Bolivien und Argentinien abgebaut. Es gibt aber auch Vorkommen in Europa und Australien. Ein großer Nachteil bei der Lithiumgewinnung liegt beim dafür benötigten Wasserverbrauch. Für eine Tonne Lithiumsalz werden zwei Millionen Liter Wasser benötigt, insbesondere der extrem trockenen Atacamawüste wird dabei Grundwasser entzogen. Man leitet die lithiumhaltige Lösung in Becken, reichert sie mit frischem Wasser an und wartet, bis das Wasser verdunstet ist. Aus der entstandenen Konzentration gewinnt man dann nach und nach Lithium.

Plug-in-Hybrid

Verbrennungsauto mit zusätzlichem Elektromotor und meist kleiner Batterie, die manuell geladen werden kann.

Reichweite

Die Reichweite eines Elektroautos gibt die theoretisch fahrbare Kilometeranzahl mit vollem Akku an, bei normalen Verhältnissen, ohne aufzuladen. Die Reichweite hängt ab von Automodell, Fahrverhalten und auch vom Wetter und den Reifen. Im Winter zum Beispiel sinkt die Reichweite, denn bei tiefen Temperaturen ist die Akkuleistung niedriger. Die Angabe der Reichweite nach WLTP ist unter Normalbedingungen realistisch. Bei der Angabe nach NEFZ kann man dagegen etwa ein Drittel des Wertes abziehen, um einen realistischen Wert zu erreichen. Tatsächlich fährt man aber ein Auto natürlich nicht auf 0% runter, so dass man schon vor Erreichen der angegebenen Reichweite aufladen muss.
2019 liegt die durchschnittliche Reichweite bei etwa 300 km, 2014 lag der Wert noch bei 200 km.

Rekuperation

Rückgewinnung von Energie beim Bremsen. Der Bremsvorgang erzeugt Energie, diese kann vom Auto zur Aufladung der Batterie genutzt werden. Geht man vom Gaspedal, dann bremst das Auto schon mehr oder weniger leicht, dies ist bei manchen Modellen einstellbar.

Supercharger

Das Tesla-eigene Ladesystem. Viele Supercharger können aber auch mit CCS laden.

Verbrennungsmotor

Ein Verbrennungsmotor wandelt bei der Oxidation freigesetzte chemische Energie in mechanische um. Im Allgemeinen wird Benzin oder Diesel verbrannt.






Anzeige

Letzte Änderung 08.03.2019

Alle Angaben ohne Gewähr. Die Artikel dieser Seite zur Elektromobilität und zu verschiedenen Elektroautomodellen basieren auf unseren persönlichen Erfahrungen und auf aktuellen Nachrichten, sie werden nicht von den Herstellern gesponsort oder anderweitig unterstützt.

↑ hoch ↑