e-automobile.info


Anzeige

VW ID.3 - Rekuperation

Wenn man mit dem ID.3 bremst oder die Motorbremse wirkt, dann gewinnt das Auto Energie zurück, welche den Akku auflädt. Dies nennt man Rekuperation. Die Höhe der dabei gewonnenen Energie ist beachtlich, Rekuperation lohnt sich, steigert die Reichweite und verringert die Fahrtkosten merklich. In der Anzeige des Autos erkennt man Rekuperation daran, dass der Verbrauchswert in kWh je 100 Kilometer ein Minus als Vorzeichen hat. Ist der Wert beispielsweise -30 kWh / 100 km, dann gewinnt man auf 100 Kilometer 30 kWh zurück. Rekuperation funktioniert natürlich nur dann, wenn der Akku nicht ganz voll ist und leistet mehr bei niedrigem Akkustand.

Besonders stark wirkt die Rekuperation in der Fahrstufe B, die ich persönlich immer wähle. Bergab muss man dann kaum noch das Bremspedal betätigen und gewinnt erstaunlich viel Energie dazu. Zusätzlich wird auch noch die Bremse geschont.

Wenn der Fahrassistent eine Geschwindigkeit hält und man vor sich einen Grund anzuhalten ausmacht (z.B. eine rote Ampel), dann tippt man kurz die Bremse an. Der Fahrassistent regelt dann nicht mehr die Geschwindigkeit, das Auto wird langsamer und rekuperiert. Natürlich muss man immer noch darauf achten, nirgendwo aufzufahren.

Fahrstufe B ausgewählt
Fahrstufe B ausgewählt beim ID.3 First

Volkswagen ID.3 Tipps und Tricks




Anzeige

Letzte Änderung 17.11.2020

Alle Angaben ohne Gewähr. Die Artikel dieser Seite zur Elektromobilität und zu verschiedenen Elektroautomodellen basieren auf persönlichen Erfahrungen und auf aktuellen Nachrichten, sie werden nicht von den Herstellern gesponsort oder anderweitig unterstützt.

↑ hoch ↑